A-Junioren mit ungefährdetem Heimsieg

VfL Hamm A-Jgd - JSG Güllesheim A-Jgd 3:0 (1:0)

Wenig Mühe hatte der VfL gegen den Tabellennachbarn aus Güllesheim. Am Ende hieß es 3:0 für die Hausherren, die mit minimalem Aufwand den dritten Heimsieg einfahren konnten.

Gerade in der ersten Hälfte passte man sich dem eher mäßigen Spiel der Gäste an und es entwickelte sich ein "Niveauloses Gekicke"  (so VfL-Trainer Ingo Neuhaus) auf dem Kunstrasen in Hamm. Viele Einzelaktionen anstatt spielerischer Aufbau verpufften spätestens in der Defensive von Güllesheim, denen es einfach gemacht wurde, die Angriffe der Hausherren zu stoppen.

Trotzdem ging man durch ein Tor von Kai Winter in er 9. Minute, nach schöner Vorarbeit von Maxi Lukas, in die Halbzeitpause.

"Auch wenn wir mit dem 1:0 in die Kabine gegangen sind, haben wir über weite Strecken unter unseren Möglichkeiten gespielt. Es war keine "Mannschaft" auf dem Platz zu sehen. Jeder hat versucht sein eigenes Ding durchzuziehen", kommentiert Neuhaus die erste Halbzeit.

Neuhaus schien die richtigen Worte in der Kabine gefunden zu haben, denn die zweite Hälfte starteten die Hausherren intensiver und konzentrierter. Nun wurden die Zweikämpfe wieder angenommen und der gefällige Spielaufbau führte zu den ersten guten Angriffen auf das Gästetor. In der 52. Minute bewies Trainer Neuhaus ein glückliches Händchen. Kurz nach seiner Einwechslung erzielt Tim Deipenbrock in der 53. Minute mit dem 2:0 aus dem Gewühl heraus, bereits die Vorentscheidung im Spiel.

Auch im Anschluss hatte man nun das Spiel im Griff und VfL Keeper Sebastian Neuser musste lediglich einmal in höchster Not retten. Das überfällige 3:0 steuerte Simon Langemann bei, der nach schöner Vorarbeit von Kai Winter den Ball zum 3:0 (75.) über die Linie befördert.

Weitere gute Einschussmöglichkeiten folgten, blieb es aber beim am Ende verdienten 3:0 für die Hausherren. "Ein wichtiger Dreier um in der Tabelle weiter an den oberen Plätzen zu kratzen. Nun müssen wir im nächsten Heimspiel unbedingt nachlegen", richtet Neuhaus seine Aufmerksamkeit bereits auf das nächste Spiel.

Denn bereits am morgigen Montag (02.03.15) kommt es hier zum "Derby" gegen die JSG aus Altenkirchen/Neitersen. Um 19:30 Uhr startet das Spiel unter Leitung von Uli Flemming (Daaden) auf dem Kunstrasen in Hamm.

A-Junioren: Sensationeller Dritter Platz bei Futsal Endrunde

A-Junioren des VfL erreichen völlig überraschend aber verdient das kleine Finale


Bei der Rheinlandmeisterschaft um den Futsal-Cup in Sinzig belegten die A-Juniroen einen Tag nach dem schweren Meisterschaftsspiel in Waldbreitbach einen sensationellen dritten Platz.

Bereits in der Gruppenphase dominierte Das Team von Trainer Ingo Neuhaus und Co Uli Molzberger das Geschehen und konnte die Hallenkreismeister aus den Bezirken Eifel (JSG Baustert), Mosel (JSG Altrich) und Rhein/Ahr (TuS Oberwinter) besiegen und gegen den Meister aus dem Bezirk Trier (JSG Ehrgang) ein Unentschieden erzielen.

Das Viertelfinale ein reiner Krimi. Mit etwas Glück hatte sich der SV Ulmen (Vizemeister Eifel) dafür qualifiziert und anscheinend hatte man nur die Höhe des Sieges im Kopf, als man das Spiel anging. erst kurz vor Schluss der Partie erzielte man das 2:2 und das Sechsmeterschiessen musste den Sieger ermitteln.

Nach 5 Schützen und jew. 1 gehaltenen Sechsmeter der Torhüter, immer noch keine Entscheidung. Clavin Jacob ebnete dann den Sieg mit dem gehaltenen 6. Strafstoß von Ulmen und Manuel Plath vollendete eiskalt zum 7:6 Sieg n.S.

Das Halbfinale dann das für viele vorgezogene Endspiel der beiden vermeintlich stärksten Mannschaften, welches sich in den Finalspielen auch deutlich zeigte. Mit dem JFV Rhein-Hunsrück hatte man den bis dato schwersten und spielerisch versiertesten Gegner vor der Brust. Früh ging man mit 1:0 in Führung und versäumte es schnell das 2:0 nachzulegen. Rhein-Hunsrück kam besser ins Spiel und glich aus. Am Ende fiel dann doch noch der Siegtreffer, für den am Ende verdienten Turniersieger.

Im Spiel um Platz Drei gegen des Gastgeber die JGS Westum, zeigte man nochmal eindrucksvoll warum man das kleine Endspiel erreichte. Auch wenn es "nur" 2:1 für den VfL ausging, spielte man auf technisch sehr hohem Niveau und belegte am Ende einen sensationellen dritten Platz von mehr als 150 teilnehmenden Mannschaften während der Kreis-/Bezirksmeisterschaften im Fußballverband Rheinland.

Einen kleinen Wermutstropfen gab es dann doch. hatte man doch in vergangenen Jahren die Möglichkeit am regionalen Entscheid zwischen Verbandsübergreifenden Turnieren teilzunehmen, blieb es in diesem Jahr den Bestplatzierten aus unerklärlichen Gründen verwehrt. "Nur bis zur B-Jugend werden diese gespielt, es geht also nur um die Platzierung und ein paar T-Shirts" so einer Turnierleiter des FVR vor den Finalspielen.

Am Ende bekamen die 4 Endspielteilnehmer lediglich diesen Satz (12) T-Shirts und einen "feuchten Händedruck". Gegenüber der vergangenen Jahre, in denen es zumindest Trikotsätze und Fußbälle für die Mannschaften gab, ein absolutes Armutszeugnis des Verbandes der immerhin einem der reichsten Verbände der Welt angehört ... dem DFB.

Trotz allem ein tolles Turnier unseres ältesten Jahrganges - Herzlichen Glückwunsch

Die Spiele:

Gruppenphase:

VfL - JSG Ehrgang 1:1 (Simon Langemann)

VfL - JSG Altrich 2:0 ( Marvin Franke / Philipp Meier)

VfL - JSG Baustert (3:0) (Philipp Meier / Marvin Franke / Tim Deipenbrock)

VfL - TuS Oberwinter (1:0) (Tim Deipenbrock)

Viertelfinale:

VfL - SV Ulmen 2:2 (Marvin Franke / Maxi Lukas)

Halbfinale:

VfL - FVJ Rhein Hunsrück 1:2 (Tim Deipenbrock)

Spiel um Platz 3:

VfL - JSG Westum 2:1 ( Manuel Plath / Maxi Lukas)

Kader:

Calvin Jacob, Sebastian Neuser, Tim Deipenbrock, Simon Langemann, Maxi Lukas, Manuel Plath, Philipp Meier, Matthias Häußler, Marvin Franke, Benny Müller, Kai Winter

 

 

 

A-Junioren: "ärgerliches" 2:2 in Verscheid

JSG Waldbreitbach A-Jgd - VfL Hamm A-Jgd 2:2 (1:1)

Punkteteilung am Ende in Ordnung - Pascal Weitershagen bestätigt seinen Torinstinkt

Am Ende saß man mit hängenden Köpfen in der Kabine, wohlwissend 2 Punkte liegengelassen zu haben (?). In einem Kampfbetonten Spiel auf einem schlecht zu bespielenden Hartplatz in Verscheid, konnten beide Mannschaften zu keinem Zeitpunkt ihre spielerische Klasse auf dem Platz umsetzen. Viele Unebenheiten und ein völlig indisponierter Schiedsrichter verhinderten ein gutes Bezirksligaspiel. So mussten beide Mannschaften zu kämpferischen Tugenden zurückgreifen und vor allem mit hohen Bällen agieren.

Alles fing gut für die A-Junioren des VfL an. Bereits einige Sekunden nach Anpfiff setzte sich der agile Marvin Franke im Strafraum durch und konnte nur durch ein Foulspiel gebremst werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Pascal Weitershagen sicher zum 1:0 für die Gäste. Auch im Laufe des Spiels kamen die Hämmscher durch lange Bälle und vor allem gut gesetzte Konter zu guten Möglichkeiten früh das Spiel in die richtige Richtung zu lenken. Vor allem Marvin Franke hatte mit einer 100%gen (31.) das 2:0 auf dem Fuß.

In der 37. Minute dann der überraschende Ausgleich. Ein zweifelhafter Freistoß der auch noch eine 5 Minütige Zeitstrafe für Philipp Keller nach sich zog, musste herhalten, um das 1:1 für die JSG zu erzielen. Am Ende der ersten Hälfte hatte der Schiedsrichter noch seine persönlichen Auftritte. Mit weiteren merkwürdigen Entscheidungen auf beiden Seiten. So ging es mit einem für die Hausherren schmeichelhaften Unentschieden in die Pause.

Direkt nach Wiederanpfiff die erneute Führung für den VfL. Ein gewonnener Zweikampf und ein toller Pass von Tim Deipenbrock in den Lauf von Pascal Weitershagen, der den Ball aus 25 Metern direkt über den JSG Torwart in die Maschen lupfte, bedeutete die erneute Führung (46.) für die Gäste. Weitershagen unterstrich wieder einmal, mit dem nun 8. Tor im dritten Spiel, seine Torjägerqualitäten.

Das Spiel wurde nun intensiver und Waldbreitbach übernahm das Zepter auf dem Feld. Trainer Neuhaus stellte nun um und agierte mit der Doppelsechs gegen die anrennenden Hausherren. Dadurch ergaben sich immer wieder gute Kontermöglichkeiten mit vielen guten Chancen das Spiel endgültig für sich zu entscheiden. Vor allem Marvin Franke, Maxi Lukas und Simon Langemann konnten diese nicht verwerten.

In der 77. dann der Ausgleich für die JSG. Ein verlorener Zweikampf im Mittelfeld wurde schnell zu einem Gegenstoß genutzt und die scharfe Hereingabe wurde zum 2:2 verwertet.

Nach kurzem Schütteln versuchte das Team von Trainer Neuhaus nochmal alles. Nach einer Zeitstrafe für Waldbreitbach wurde sogar der dritte Stürmer eingewechselt und weitere gute Möglichkeiten wurden leider nicht genutzt. In der 90. noch die Riesenchance für Marvin Franke der einen Ball aus 12 Metern in den Winkel zog. Nur die überragende Parade des Waldbreitbacher Schlussmannes verhinderte den Sieg. "Ich muss Marvin trotz der vergebenen Chancen ein riesen Kompliment machen. Er hat geackert bis zum Ende und alles probiert den Sieg einzufahren. Aber wie heißt es doch so schön "... haste scheisse am Fuß ... haste scheisse am Fuß", nimmt Neuhaus seinen Stürmer ein wenig in Schutz.

Am Ende ein 2:2 beim Tabellenzweiten der Liga, welches aufgrund der schwierigen Bedingungen völlig in Ordnung geht. Auch wenn am Ende die Chancen nicht genutzt wurden, kann man absolut zufrieden sein. "Aufgrund der widrigen Vorbereitung, ist die gezeigte Leistung des Teams sogar etwas überraschend, dass wir vor allem im kämpferischen und konditionellen Bereich so weit sind", gibt Neuhaus der Mannschaft noch ein Kompliment auf den Weg.

"Am Ende hätten wir auch verlieren können", so das Fazit von Neuhaus zum Spiel. Dazu entgegnete Defensivspieler Manuel Plath "... aber auch gewinnen“. Diese beiden Aussagen bestätigten dann lediglich den Spielstand am Ende eines sehr kampfbetonten Spieles.

 

 

 

A-Jugend schiesst sich warm - 10:0 gegen die JSG Oberlahr

 

 

 

 VfL Hamm A-Jgd - JSG Oberlahr/Flammersfeld A-Jgd 10:0 (4:0)

Zwei Tage vor Meisterschaftsbeginn zeigt sich die A-Jugend in Torlaune

Mit einem deutlichen 10:0 im letzten Testspiel scheint das Team um Trainer Ingo Neuhaus gut gerüstet für das schwere Auswärtsspiel am morgigen Samstag in Verscheid, gegen den Tabellenzweiten der Bezirksliga die JSG Waldbreitbach.

"Das Spiel steht auf einem ganz anderen Blatt. Gegen Oberlahr kann dies kein Massstab gewesen sein, was vor allem die Spielstärke in der Bezirksliga angeht. Spielerisch war das völlig in Ordnung und auch die Torausbeute aufgrund der drückende Überlegenheit geht absolut Ok, aber Waldbreitbach ist eine andere Hausnummer", warnt Neuhaus vor dem kommenden Gegner.

Zum Spiel ... Mit gutem Stellungsspiel in der Defensive und konsequenter Chancenauswärtung, hatte man bereits zur Halbzeitpause eine komfortable 4:0 Führung im Rücken. Philipp Meier, Tim Deipenbrock (2x) und Maxi Lukas zeichneten sich verantwortlich für die Führung.

Nach dem Wechsel ging es dann munter weiter und weitere 6 Tore (Pascal Weitershagen 3x, Maxi Lukas, Manuel Plath, Simon Langemann) bedeuteten den klaren Endstand.

Für die nötige Motivation ist also gesorgt, auch am Samstag mit breiter Brust im ersten Meisterschaftsspiel nach der kurzen Winterpause aufzutreten.

Viel Erfolg dem Trainerteam udn der Mannschaft

 

 

 

Letzter Test für die A-Junioren

Donnerstag, 19.02.15 - 19:30 Uhr

VfL Hamm A-Jgd - JSG Oberlahr/Flammersfeld A-Jgd

Im letzten Testspiel vor der am Samstag beginnenden Meisterschaftsrunde gegen die JSG Waldbreitbach (in Verscheid), treffen die A-Junioren des VfL heute Abend um 19:30 Uhr auf die JSG Oberlahr/Flammersfeld.

Nach dem Kantersieg gegen Vatan Spor Hamm (8:0) stellt sich heute ein Gegner auf Augenhöhe in Hamm vor. "Das ist nochmal ein guter Test. Durch den Karneval konnte ich gegen Vatan nicht alle Spieler sichten und musste auf einigen Positionen umstellen. Gegen Oberlahr muss es dann passen, um am Samstag gut gerüstet nach Verscheid zu fahren", so Trainer Neuhaus. Verzichten muss Neuhaus auf Calvin Jacob, Artur Görzen und Sven-Oli Ratzi. Alle Drei hat die Grippe ereilt.

   

Facebook

   

Nächste Termine  

Keine Termine gefunden
   
© ALLROUNDER

Login

Hier könnt ihr euch registirieren.

Ihr erhaltet dann wichtige Informationen

über die Fußballabteilung direkt per e-Mail.