C-Jugend mit schwacher Vorstellung in Kölbingen

JSG Kölbingen C-Jgd - VfL Hamm C-Jgd 3:0

C-Jugend reiste am Samstag mit "nur" 11 Mann zum Auswärtsspiel nach Kölbingen

Bei nicht optimalen Randbedingungen musste die C-Jugend des VfL Hamm, ihr Auswärtsspiel in Kölbingen antreten. Trainer Fabian Winkler standen hier leider nur 11 Spieler zur Verfügung,   Krankheitsbedingt sowie ein kurzfristiger Urlaub!!!! gestalteten die Situation als sehr "Unschön". 

Der Rest ist schnell erzählt, die Mannschaft präsentierte sich in keiner Minute des Spiels als solche, sondern versuchte hier 3 Punkte mit Motzen, Mosern und Jammern zu gewinnen. Da dies bis dato noch keiner Mannschaft gelungen ist, fuhr man die 40 Kilometer mit leeren Händen und 3 Gegentoren nach Hause, obwohl gegen diesen Gegner aus Kölbingen sicherlich ein Punktgewinn drin gewesen wäre.

Das war das schlechteste was ich bisher  von dieser "Mannschaft" gesehen habe. Das es anders geht zeigte die Truppe im letzten Spiel in Norken. Ich hoffe, der ein oder andere geht hier mal in sich und zeigt in den nächsten Spielen ein anderes Gesicht.

C-Jugend gewinnt Auftaktspiel in Norken

Mit einem 5:2 startet die C-Jugend in die Saison 2014/2015

Die Saison begann eigentlich nicht mit guten Vorzeichen, da hier viele verletzte Spieler nicht alle Einheiten der Vorbereitung absolvieren konnten. Mit gerade mal 13 Mann fuhr man am Samstag, bei Fritz-Walter Wetter, nach Norken. Beim Aufwärmen verletzte sich Felix Arndt, sodass die Aufstellung zum zweiten mal geändert werden musste. Die verbliebenden 12 Spieler zeigten aber besonders in der ersten Hälfte eine geschlossene Mannschaftsleistung mit immer wieder schönen Spielzügen in die Schnittstelle der Norkener Abwehr. Bereits in der 4min ging ein Angriff Bilderbuchmäßig über die rechte Seite mit zwei Kontakten auf Mehmed Horata, der Ridvan Cerci mustergültig in der Mitte bediente und dieser zum 1:0 für Hamm einschoss. Danach sah sich der Gegner ein um das andere Mal "Hämmscher" Angriffen entgegen. Leider wurde Mehmet`s Lattenkracher nicht mit einem Tor belohnt, sondern sprang wieder ins Feld zurück. Dann eine Unaufmerksamkeit in der ansonsten gut gestaffelten Abwehr und plötzlich stand es in der 13min. 1:1. Das war aber wie ein Wachrütteln in der Hammer Mannschaft. Ein Konter nach dem anderen rollte jetzt auf das Tor des Gegner und Ayhan Aslanta markierte einen Hattrick mit seinen Toren in der 21`,25`und 29min. Kurz vor der Halbzeit kam eine Ecke gefährlich von Daniel Halter vor das Tor und wurde dort von Kevin Kilic so abgefälscht, das der Gegner nur noch ins eigene Tor treffen konnte. Mit dem 5:1 ging es dann auch zum Pausentee. Nach der Halbzeit war das bis dahin gut vorgetragene Spiel der Hämmscher dahin. Das Spiel fand nur noch in ca. 15m höhe statt. Somit konnte kein vernünftiges Spiel mehr aufkommen. In der 60 min. kam es dann zu einer 5 min. Verletzungsunterbrechung. Der Spieler Moritz Schorn wollte unseren Torwart Niklas Quarz beim Abstoß stören, verletzte sich aber bei dieser Aktion so stark, das er das Spiel beenden musste und ein Rettungswagen geholt wurde. Wir hoffen alle, das es Moritz wieder besser geht und wünschen ihm hiermit nochmals alles Gute. Der Treffer zum 5:2 für Norken in der 64min viel deshalb auch nicht mehr ins Gewicht.

C-Junioren unterliegen klar mit 1:9

VfL Hamm C-Jgd - JSG Wisserland-Seelbach 1:9 (0:3)

Die C-Jugend des VfL hatte im zweiten Heimspiel, gegen die stark spielende JSG Wisserland-Selbach, keine Chance

Nach den Standardsituationen, 3 Ecken in Folge, stand es schnell 0:3 und im weiteren Verlauf des Spiels verlor die Mannschaft völlig den Faden. Es gelang nichts mehr.

Am Ende verlor die Mannschaft mit 1:9. Das Spiel muss ganz schnell aus den Köpfen der Mannschaft. Wir als Trainerteam haben nur wenig Zeit die Mannschaft wieder aufzurichten. Am Mittwoch hat sie ihr nächstes schweres Spiel in Irmtraut.

Kopf hoch, es geht weiter und das nächste Spiel wird wieder gewonnen.

C-Junioren starten mit einem Sieg

JSG Berod C-Jgd - VfL Hamm C-Jgd 1:2 (1:1)

C-Junioren des VfL starten mit einem Sieg

Die neu formierte C-Jugend hat ihr erstes Meisterschaftsspiel in Berod gegen die JSG mit 2:1 gewonnen.

Nach schlechter Vorbereitung, ohne ein Freundschaftsspiel bestritten zu haben, schaffte die Mannschaft, die nur mit 11 Spielern nach Berod gefahren ist, die Sensation. 

Nach nicht einmal 5 Minuten Spielzeit erzielte Kevin Kilic die 0:1 Führung. Kilic setzte sich nach gutem Zuspiel von Mika Mateusz gegen zwei Gegenspieler durch. Die Mannschaft erkämpfte sich weitere Tormöglichkeiten. Noch vor der Halbzeit erzielten die Beroder den Ausgleich. 

Gegen Ende der ersten Halbzeit merkte man der Mannschaft an, dass sie ohne Auswechselspieler angereist war. In der Zeit hielt Niklas Quarz seinen Kasten sauber. 

Das Trainerteam um Neu-Coach Fabian Winkler, sowie Petra Ernst, fand in der Halbzeit die richtigen Worte um die Mannschaft noch einmal zu motivieren. 

Nach starker kämpferischer Leistung holte Kevin Kilic in der 64. Minute einen Freistoß kurz vor dem 16er raus. Von halb linker Position versenkte Mehmet Horata den Ball im gegnerischen Tor zum 1:2 Endstand.

"Aufgrund der kämpferischen und willensstarken Leistung der ganzen Mannschaft, ist der Sieg hochverdient", so Trainerin Petra Ernst nach dem Spiel.

C-Jugend 0:1 Niederlage nach toller Leistung gegen den Tabellenführer

Am Samstag zeigte unsere C-Jugend ihr bestes Saisonspiel gegen den Tabellenführer aus Meudt.

Von beginn an setzte die Mannschaft den Gegner in ihrer Hälfte fest und zeigte immer wieder schöne und schnell nach vorne getragene Kombinationen. Meudt schmeckte das Pressing der Hämmscher C-Jugend nicht. 

Leider wurden die Angriffsbemühungen unserer Elf nicht belohnt, entweder stand das Aluminium im Weg oder der sehr gute Gästekeeper verhinderte die Führung, die in der ersten Halbzeit mehr als Verdient gewesen wäre.

In der zweiten Hälfte kam Meudt etwas besser ins Spiel und zeigte nach einem Konter in der 46.min., warum die Elf auf Tabellenplatz 1 steht. Eine einzige Unachtsamkeit unserer Mannschaft reichte aus um den Spielverlauf auf den Kopf zu stellen und damit die Gäste mit 1:0 in Führung zu bringen. Dieser Treffer brachte trotzdem keine Ruhe in das Spiel der Meudter Mannschaft. Hamm drückte weiter, jedoch fehlte Kevin Kilic nur ein paar Zentimeter, da dessen Volleyabnahme nur knapp am rechten Torpfosten vorbeiging. Doch alles Anrennen half nichts, der sehr gut leitende Schiedsrichter, Dieter Brenner, beendete die Partie in der 70min. mit dem 1:0 Auswärtssieg für Meudt. Das größte Lob kam vom Gästetrainer der hier eine Mannschaft aus Hamm sah, die sich zum Hinspiel in allen Manschaftsteilen verbessert habe.

 

   

Facebook

   

Nächste Termine  

Keine Termine gefunden
   
© ALLROUNDER

Login

Hier könnt ihr euch registirieren.

Ihr erhaltet dann wichtige Informationen

über die Fußballabteilung direkt per e-Mail.