C-Jugend erkämpft hochverdienten Punkt in Betzdorf

2:2 nach toller Leistung mit 10 Mann

Endlich ! Der Knoten scheint geplatzt zu sein bei der C-Jugend des VfL Hamm.  Gut eingestellt vom Trainergespann Frank Schmitt und Frank Nickel lieferte das Team beim Meisterschaftsspiel am Samstag in Betzdorf seine beste Saisonleistung ab.  Sowohl spielerisch als auch kämpferisch und läuferisch konnte die Mannschaft voll überzeugen und zeigte endlich ihr wahres Gesicht.

Bereits in der 12. Spielminute ging der VfL nach prima Spielzug durch David Nickel mit  1:0  in Führung. In der Folge entwickelte sich ein schnelles und kampfbetontes Spiel, wobei  die Gäste aus Hamm immer wieder auch spielerisch überzeugen konnten. Zehn Minuten vor dem Halbzeitpfiff  gelang Betzdorf per Freistoß der Ausgleich. Doch weder davon, noch  von oft rätselhaften Schiedsrichterentscheidungen ließ sich das Team von Frank Schmitt beeindrucken.

So war es folgerichtig, dass der VfL nach Wiederanpfiif wieder das Kommando übernahm und es war erneut David Nickel, der seine Mannschaft mit 2:1 in Führung brachte.  Auch eine 5-Minutenstrafe von Mike Reser brachte das Team nicht aus dem Konzept. Wenig später erhielt der gleiche Spieler eine äusserst zweifelhafte rote Karte. Auch mit nur zehn Mann kämpften die Jungens aus Hamm unverdrossen weiter.  Gekrönt wurde die Leistung des Schiedsrichters in der 62. Spielminute, als ein einwandfreies  Abseitstor den Gastgebern den glücklichen Ausgleich brachte. In den vier Minuten der Nachspielzeit verteidigten  die  10 VfL-Spieler den hochverdienten Punkt.

Eine Superleistung war der Grundstein für den Punkt, aus dem mit etwas mehr Glück auch  3 hätten werden können. Nur, wo würde die Mannschaft stehen, wenn sie in der gesamten laufenden Saison mit so viel Herz in die Spiele gegangen wäre? Weiter so  Jungens, so braucht ihr Euch auch am kommenden Mittwoch in Meudt nicht zu verstecken !