D-Junioren gewinnen auch letztes Saisonspiel

D-Junioren gewinnen auch letztes Saisonspiel und sichern sich demzufolge in der Abschlusstabelle den 4. Platz

JSG Kroppach II – VFL HAMM                   2:5 (0:2)

Im letzten Pflichtspiel der Saison zeigte der VFL bei sommerlichen Temperaturen eine ganz tolle Teamleistung. Die Hämmscher sicherten sich zu guter Letzt in der Konstellation der Jahrgänge 2003/ 2004 somit den verdienten Sieg im Auswärtsspiel in Ingelbach. Das Ergebnis hätte nach den Chancen auch noch höher ausfallen können.

Torfolge:

Luis Demmer (20.), Leon Gorbowski (25.)

Rinat Seitz (38.), Rinat Seitz (40.) JSG (44.), Nico Tzimas (46.) JSG (59.)

Abschlusstabelle:

 

 

D-Junioren haben alle Heimspiele der Rückrunde gewonnen!

In den Spielen der Rückrunde sicherten sich die Hämmscher-Kicker durch starke Vorstellungen erfolgreiche Ergebnisse. Chancen wurden effektiv genutzt und verdientermaßen in Tore umgewandelt. Durch eine nunmehr gewisse Eingespieltheit sind die Siege der Beleg einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Weiterhin konnte auch noch der zweithöchste Sieg der Saison von allen teilnehmenden Teams für den VFL verzeichnet werden.

Folgende Heimspiele wurden gespielt:

VFL HAMM – SG Niederhausen-Birkenbeul       15:1  (5:1)

VFL HAMM – JSG Neunkhausen II                      7:1  (3:0)

VFL HAMM – JSG Neitersen III                            5:2  (2:1)

Weiter so Jungs – ihr habt eine tolle Moral bewiesen!!!

Trainingsstart D1-Junioren

Bitte vormerken:

Trainingsstart unserer D1-Junioren am Montag, 24.08.2015 von 17:30 - 19:00 Uhr !

Alle Kinder Jahrgang 2003 & 2004.

 

 

D-Jugend des VfL zu Besuch bei den Haien

mal keinen Fußball, das war die Vorgabe, die für den Saisonbeginn, ausgegeben wurde.

So fuhr dann am 01.03.2013, ein 17-köpfiger Tross , der D-Jugendlichen des VfL Hamm gemeinsam zum Eishockey nach Köln.

Es trafen die Mannschaften der Kölner Haie zu ihrem letzten Heimspiel auf die Mannschaft aus Ingolstadt. Das aufregende Unterfangen startete um 17:43 Uhr in Au an der Sieg. Von dort ging es gemeinsam per Zug nach Deutz. Vor dem sehr interessanten Match hatten alle noch die Möglichkeit ihren Hunger oder Durst zu stillen. Vor dem Spiel, kam es auch noch zue einem Treffen mit dem Kölner Maskottchen "Sharky" was natürlich von den Trainern und Betreuer im Bild festgehalten wurde. Die Eishockeyarena beeindruckte den einen oder anderen sehr und auch waren die Fußballer von der, mal anderen Sportart, sehr angetan. Alle waren sich einig, das müssen wir noch mal machen.

Die Haie gestalteten die Partie sehr spannend und gaben nach einer 1:0 Führung das Spiel aus der Hand. Ingolstadt wendete das Blatt und führte plötzlich mit 1:2. Jetzt waren wieder die Haie am Zug und kamen nach einem Sturmlauf wiederum zur Führung. Doch das 3:2 wurde von Ingolstadt egalisiert und im Sudden Death wurde das Spiel mit 3:4 gewonnen.

Der aufregende Tag endete dann mit der Rückfahrt um 22:26 Uhr ab Deutz. Glücklich aber auch Müde erreichte die Mannschaft dann um 23:20 Uhr den Bahnhof in Au, wo sie von ihren Eltern mit viel Hallo begrüßt wurden.

 

Ein Eis muss sein, auch beim Eishockey!!

Eis

Sharky und die Hämmscher

Hai

Erst mal eine Erfrischung

Erfrischung

 

D-Jugend scheidet nach starkem Kampfspiel in 3. Rheinlandpokalrunde aus

In der dritten Runde des Rheinlandpokal hatte die D-Jugend des VfL Hamm es mit dem Bezirksligisten aus Betzdorf zu tun.

Es entwickelte sich von Anfang an ein rassiges Pokalspiel, in dem der Klassenunterschied nicht zu sehen war. Mehr noch, der VfL konnte im Mittelfeld das Spiel für sich entscheiden. Immer wieder wurde die SG 06 mit schnellen Doppelpässen im Halbfeld überspielt. Da Betzdorf aber besonders in der Abwehr, körperlich sehr stark aufgestellt war, verpufften die Angriffe ein um das andere Mal. Der Gast versuchte das schnelle Spiel jetzt anzunehmen und kam gefährlich vor das Hämmscher Tor. Die Chancen wurden aber, entweder durch unseren Torhüter, Niklas Quarz, oder durch die vielbeinige Abwehr vereitelt. So ging man mit 0:0 in die Pause. Auch nach Wiederanpfiff änderte sich nichts am Spielverlauf, es wurde im Mittelfeld um jeden Ball gekämpft und nach einem klasse Spielzug aus der Abwehr über Kevin Kilich, auf Moritz Durben, konnte dieser Felix Arndt wunderbar in Szene setzten. Felix ging nur noch leicht von einem Betzdorfer bedrängt auf den Gästekeeper zu und verzog seinen Schuss leicht links am Tor vorbei. 10 min vor Schluss nam der Druck der Gäste mehr zu und in der 52 min. kam der Spieler mit der Nr. 14, Likas Seyhan, aus 12m frei zum Schuss und setzte diesen, unhaltbar ins lange rechte untere Toreck. Dies war auch der, etwas glückliche und viel umjubelte Endstand in einem unterhaltsamen Pokalfight.

Fazit: Ein klasse Spiel in dem man mit erhobenen Haupt den Platz verlassen konnte. Man muss sich hier nur eine Frage stellen: Warum nicht immer so?????

   

Facebook

   

Nächste Termine  

Keine Termine gefunden
   
© ALLROUNDER

Login

Hier könnt ihr euch registirieren.

Ihr erhaltet dann wichtige Informationen

über die Fußballabteilung direkt per e-Mail.