VfL siegt 4:0 im Kreispokal bei der SG Elkenroth

Gestern Abend siegte der VfL mit 4:0 (2:0) im 1/4-Finale des Kreispokals der A/B-Ligisten bei der SG Elkenroth. Dabei bot die Mannschaft um die Trainer Hanas/Rötzel eine sehr gute Leistung. Auf dem nicht einfach zu bespielenden Hybrid Rasen in Elkenroth, war der VfL über die gesamten 90 Minuten eindeutig Spielbestimmend. In der 23. Minute schlug Kapitän Michael Trautmann einen langen Diagonalpass in den 5-er und "Sticki" Dennis Schlesinger verwandelte per Kopf, gegen die Laufrichtung von Keeper Knopp, zum 1:0. Nach 40 Minuten war der Kapitän wieder am Ball. Er legte sich das Spielgerät ca. 25m vor dem Tor zum Freistoß auf und schlenzte ihn über die Mauer, links oben ins Eck, zur verdienten 2:0 Pausenführung. Nach 59 Minuten die endgültige Entscheidung. Aus dem Gewühl heraus reagierte Philipp Höhner am schnellsten und schob zu 3:0 ein. Nur 4 Minuten später erzielte der kurz zuvor eingewechselte Pascal Binneweiß mit einem trockenen Schuss aus ca. 10m das 4:0.

Der VfL nahm nun etwas Tempo raus, da am Samstag das nächste Meisterschaftsspiel um 17:30 gegen die SG Steineroth ansteht und verwaltete das Ergebnis sicher  bis zum Schlusspfiff.

Durch das erreichen des Halbfinals qualifizierte sich der VfL im nächsten Jahr für den Rheinlandpokal. Im Halbfinale ist der VfL Gast bei der SG 09 Betzdorf II. Gespielt wird am Mittwoch 05.11.2014 um 19:30.

Der VfL spielte mit folgender Mannschaft:

Mert Zeycan, Dennis Schlesinger, Daniel Stoll, Michael Trautmann, Daniel Krieger, Fabian Molzberger, Robert Kotlinski, Sebastian Trautmann, Philipp Höhner, Patrick Bigus, Marvin Franke. Einwechselspieler: Christian Krämer, Pascal Binneweiß und Rene Rötzel

VfL gewinnt mit 3:2 bei der SG Mündersbach

Mit 3 Punkten kehrte unsere 1. Mannschaft bei dem 3:2 (2:0) Sieg aus Rosbach im Spiel gegen die SG Mündersbach heim. Dadurch belegt der VfL mit der SG HWW Niederroßbach und je 21 Punkten Platz 1 in der A-Klasse Westerwald-Sieg.

Der VfL kam gut ins Spiel und zeigte von Anfang an, dass man hier angereist war, um etwas Zählbares mitzunehmen. Trotz guter Chancen dauerte es bis zur 23. Minute bis Daniel Stoll technisch sehr Anspruchsvoll, zum 1:0 einschoss. Leider verpasste die Mannschaft frühzeitig "den Sack zuzumachen", und vergab einige sehr gute Torchancen. Kapitän Michael Trautmann erzielte dann aber doch kurz vor dem Halbzeitpfiff das längst überfällige 2:0. Die Gastgeber schöpften Hoffnung als Hakan Koc in der 50. Minute auf 2:1 verkürzte. Doch diese Hoffnung keimte nur 5 Minuten, denn dann stellte Daniel Stoll mit seinem 2. Treffer den 2 Tore Vorsprung wieder her. In der Folgezeit hätte  der VfL das Ergebnis eigentlich deutlich ausbauen können, jedoch war man im Abschluss zu unkonzentriert. In der 3. Minute der Nachspielzeit verkürzte Stanislawe Lakmann auf 3:2, dies änderte aber nichts mehr am verdienten Sieg des VfL.

Am kommenden Samstag, 18.10.2014, 17:30 Uhr erwarten wir die SG Steineroth im Hammer Stadion. Trainergespann und Mannschaft werden den Tabellenvorletzten nicht unterschätzen und hochmotiviert alles geben, um im 5. Heimspiel den 5. Sieg einzufahren.

Der VfL spielte mit folgender Mannschaft:

Mert Zeycan, Jonas Raack, Daniel Stoll, Michael Trautmann, Daniel Krieger, Fabian Molzberger, Robert Kotlinski, Sebastian Trautmann, Philipp Höhner, Sergej Neufeld, Marvin Franke. Einwechselspieler: Patrick Bigus, Dennis Schlesinger und Rene Rötzel

 

Kreispokal Viertelfinale:

SG Elkenroth - VfL Hamm, Donnertstag, 16.10.2014, 19:30 Uhr

 

Meisterschaftsspiel:

VfL Hamm - SG Steineroth, Samstag, 18.10.2014, 17:30 Uhr

 

VfL zurück in Erfolgsspur, 3:1 gegen SC Westernohe

Nach der unnötigen Niederlage am letzten Spieltag in Lautzert, hat der VfL die nächsten 3 Heimpunkte, mit dem 3:1 (1:0) gegen den Aufsteiger SC Westernohe, eingefahren. Damit ist die Heimbilanz Makellos. 4 Spiele 4 Siege. Das Spiel war nicht hochklassig, doch der VfL war im ganzen Spiel überlegen und hat noch einige gute Torchancen liegen lassen.

In der 32. Minute folg einer langer Ball Richtung 5-er der Gäste, Torwart und Abwehrspieler waren sich nicht einig und Marvin Franke agierte klever und schob zum 1:0 ein. Trotz überlegenem Spiel wollte im 1. Abschnitt kein weiterer Treffer mehr fallen. Das änderte sich in der 61. Minute, Jonas Raack spielte einen Diagonalpass ans 5-er Eck, wo Daniel Stoll den Ball technisch super annahm und ihn stramm zum 2:0 einlochte. 9 Minuten später die endgültige Entscheidung. Nach einer gut geschlagenen Ecke von Michael Trautmann, beförderte Daniel Krieger mit einem wuchtigen Kopfball das Spielgerät zum 3:0 in die Maschen. Die Gäste verkürzten in der 74. Min auf 3:1. Dabei blieb es bis zum Schlusspfiff.

Der VfL spielte mit folgender Mannschaft:

Mert Zeycan, Jonas Raack, Daniel Stoll, Michael Trautmann, Daniel Krieger, Fabian Molzberger, Robert Kotlinski, Sebastian Trautmann, Patrick Bigus, Pascal Binneweiß, Sergej Neufeld, Marvin Franke. Einwechselspieler: Pascal Binneweiß, Jan Schumann und Dennis Schlesinger

Am Sonntag spielt der VfL um 14:30 bei der SG Müschenbach, Spielort ist der Rasenplatz in Rosbach, Mündersbacher Str.

VfL geht in Lautzert leer aus

Am 7. Spieltag musste der VfL seine 2. Niederlage, in der noch jungen Saison, beim Aufsteiger der Spvgg. Lautzert/Oberdreis einstecken. Eine Niederlage, die nicht sein musste, allerdings erwischten die VfL Spieler nicht unbedingt einen Sahnetag. In der 12. Minute gingen die Gastgeber aus Abseitsverdächtiger Position mit 1:0 in Führung. Der VfL hatte bis zur Pause noch einige Möglichkeiten zum Ausgleich, aber es fehlte die notwendige Durchschlagskraft. In der zweiten Halbzeit passierte lange Zeit wenig, bis Lautzert etwas überraschend die Führung in der 78. Min. auf 2:0 ausbaute. Vier Minuten später hatte VfL Kapitän Michael Trautmann die Möglichkeit auf den Anschlusstreffer. Er scheiterte aber bei der Ausführung vom Elfmeterpunkt und auch im Nachschuss, am Keeper der Gastgeber. Nur noch Ergebniskosmetik bedeute der 1:2 Anschlusstreffer des VfL durch Marvin Franke, der einen Handelfmeter sicher verwandelte. Wir wollen wirklich nicht die Niederlage am Schiedsrichter, Herrn Julian Lück aus Betzdorf festmachen, aber er hatte bestimmt auch einen ganz gebrauchten Tag erwischt. Die Krönung war das brutale Foul an Andreas Krieger, der mit einem Bänderriss im Sprunggelenk Wochenlang ausfällt. Herr Lück ahndete dieses Foul überhaupt nicht. Unserem Spieler Andreas Krieger wünschen wir baldige Genesung und gutes Heilfleisch.

Am kommenden Sonntag erwartet der VfL den zweiten Aufsteiger, den SC Westernohe, im Hammer Stadion. Er ist gut in die Saison gestartet und belegt mit 9 Punkten einen sehr guten 9. Tabellenplatz. Die bisherigen Ergebnisse haben gezeigt, dass die Mannschaft in der A-Klasse angekommen ist. Die Truppe von Trainer/Co.Trainer Hanas/Rötzel geht hochmotiviert an die Aufgabe heran, um den 4. Sieg im 4. Heimspiel perfekt zu machen.

Der VfL spielte mit folgender Mannschaft:

Mert Zeycan, Jonas Raack, Daniel Stoll, Michael Trautmann, Daniel Krieger, Fabian Molzberger, Robert Kotlinski, Sebastian Trautmann, Andreas Krieger, Pascal Binneweiß, Sergej Franke. Einwechselspieler: Marvin Franke und Patrick Bigus

 

Im Achtelfinale des Kreispokals gewann der VfL am Mittwoch, 24.09.2014, bei den Sportfrd. Schönstein souverän mit 4:1, schon zur Pause führte der VfL mit 4:0 Toren. Torschützen: Philipp Höhner, Marvin Franke, Andreas Krieger und Pascal Binneweiß

 

Nächstes Meisterschaftsspiel kommenden Sonntag, 05.10.2014:

VfL Hamm - SC Westernohe, Anstoß 17:00 Uhr

 

 

Michael Trautmann bombt VfL an Tabellenspitze

Mit 7:1 (3:0) besiegte der VfL den VfB Niederdreisbach und grüßt im Moment von der Tabellenspitze. Der VfL war von Anfang an bemüht gegen harmlose Gäste gut ins Spiel zu kommen. Dies dauerte jedoch bis zur 21. Minute bis Kapitän Michael Trautmann das 1:0 per Schlenzer erzielte. Nur 6 Minuten später war Goalgetter Pascal Binneweiß zur Stelle und erhöhte auf 2:0, sein 7. Saisontor. In der 40. Minute spielte Sebastian Trautmann einen langen Ball ans 5-er Eck und sein Bruder Michael vollstreckte per Kopf zum 3:0. Nach der Pause agierte der VfL nicht konzentriert und die Gäste kamen etwas besser ins Spiel. Die Entscheidung dann in der 60. Minute, Marvin Franke beförderte einen Ball in Zeitlupe über die Torlinie zum 4:0. Dann folgten die 10 tollen Minuten des Käptn's Michael "Traute" Trautmann. Er drehte noch mal so richtig auf tat was für Torverhältnis. In der 76. Minute wurde er schön freigespielt und erhöhte auf 5:1. Nur 4 Minuten später klingelte es schon wieder im Kasten der Gäste. Ein langer Ball tippt am 5-er kurz auf und Michael donnert die Kugel oben ins Tor. Mit seinem 5. Tor (gleichzeitig ein Hattrick in Hälfte 2) zum 7:1 krönte er seine überragende Leistung. Ca. 18m, etwas außerhalb vom 16-er, legte sich Michael die Kugel zum Freistoß hin und donnerte ihn über die Mauer, links oben in den Knick, ein Traumtor vom heutigen Topmann Trautmann (man munkelte die Aufforderung für den Einschlag "links oben" wäre von außen gekommen). Die Gäste trafen zwischenzeitlich in der 79. Minute zum 5:1. Dadurch rutschte der VfL, die Konkurrenz schwächelte ein wenig, auf den Platz an der Sonne in der A-Klasse.

Der VfL spielte mit folgender Mannschaft:

Mert Zeycan, Jan Schumann, Daniel Stoll, Michael Trautmann, Daniel Krieger, Fabian Molzberger, Robert Kotlinski, Sebastian Trautmann, Andreas Krieger, Pascal Binneweiß, Marvin Franke. Einwechselspieler: Julian Görzen, Patrick Bigus und Merlin Eunicke

Am Mittwoch, 24.09.2014, 19:30 Uhr spielt der VfL im Kreispokal bei den Spfrd. Schönstein

Nächstes Meisterschaftsspiel, Sonntag, 28.09.2014, 14:30 bei der Spvgg. Lautzert/Oberdreis

   

Facebook

   

Nächste Termine  

Keine Termine gefunden
   
© ALLROUNDER

Login

Hier könnt ihr euch registirieren.

Ihr erhaltet dann wichtige Informationen

über die Fußballabteilung direkt per e-Mail.