Aufstieg geschafft

Durch einen hochverdienten 2:1 Sieg gegen die SG Herdorf schaffte der VfL Hamm am heutigen Abend den direkten Wiederaufstieg in die Bezirksliga Ost. Wir gratulieren der Mannschaft um Trainer Jens Hannas und freuen uns schon auf die neue Spielzeit. 

Schmerzliche Niederlage

SSV Weyerbusch – VfL Hamm 2:1 (0:0)

Am Sonntagnachmittag um 16.15 Uhr hätte der VfL Hamm mit einem Sieg den Aufstieg in die Bezirksliga klar machen können, aber der Spitzenreiter zeigte Nerven und unterlag am Ende nicht unverdient mit 2:1 in Weyerbusch.

Die ersten 15 . Spielminuten machten die Hämmscher noch Druck auf das Tor des SSV kam aber  kaum zu guten Torchancen. Die Gastgeber waren bissig und zeigten sich sehr zweikampfstark. Die erste Hälfte ist schnell erzählt. Beide Mannschaften agierten mit hohen Bällen die aber nicht in die gefährliche Zone gelangten. So ging es mit dem 0:0 in die Pause.

Nach der Pause waren die Hämmscher zunächst wieder etwas mehr am Drücker und versuchte das Spiel für sich zu entscheiden. Doch die Gastgeber ließen auch hier keine Torchancen zu. In der 70. Spielminute ein fragwürdiger Freistoß für Weyerbusch. Die Freistoßflanke konnte der SSV zum 1:0 verwandeln. Nur 5.Spielminuten später nahm sich Daniel Krieger den Ball und konnte aus 16 Metern das 1:1 erzielen. In der 80. Spielminute ein weiter Ball des SSV und warum auch immer gab es einen Freistoß für den SSV. Dieser wurde zum 2:1 verwandelt. Das war dann auch der Endstand in einem schlechten A-Klassen Spiel.

Die Mannschaft um Jens Hanas und Rene Rötzel ist noch einmal mit einem blauen Auge davon gekommen und schickt ein Dankeschön nach Herdorf die ein 0:0 gegen die SG Niederroßbach erzielten.

So hat der VfL vor dem letzten Spieltag einen 2 Punkte Vorsprung vor Niederroßbach und kann mit einem Sieg gegen die SG Herdorf die Meisterschaft perfekt machen. Anstoß ist um 18 Uhr im Hammer Stadion. Das dies keine leichte Aufgabe sein wird und die Mannschaft aus Herdorf wesentlich stärker einzuschätzen ist als der SSV Weyerbusch, dürfte nach dem gestrigen Auftritt jedem klar sein.

Es spielten: M.Zeycan – R.Kotlinski,F.Molzberger,B.Trautmann,J.Raack – A.Krieger(P.Binneweiß),P.Höhner – S.Neufeld,M.Trautmann,M.Franke(D.Stoll) – D.Krieger

Erneuter Heimsieg

VfL Hamm – SG Meudt 3:1 (1:1)

Am 24. Spieltag war die Mannschaft der SG Meudt zu Gast im Hammer Stadion und versuchte dem Gastgeber die erste Heimniederlage beizufügen, was der Spitzenreiter aber souverän verhindern konnte.

Die SG aus Meudt gab von der ersten Spielminute an Vollgas und zeigte das man in Hamm nichts verschenken wollte. Die Hämmscher dagegen waren etwas verunsichert und kamen nicht so recht in die Partie. Doch in der 8. Spielminute ein Foul an Daniel Krieger 20 Meter vor dem Gästetor und eine gute Freistoßposition für den VfL. Philipp Höhner nahm sich die Kugel und verwandelte den Ball in den oberen linken Winkel. 1:0 für Hamm und der Spielverlauf war bis hierhin auf den Kopf gestellt. Jetzt kam die Mannschaft von Jens Hanas und Rene Rötzel besser ins Spiel und vergab einige Chancen. In der 22. Spielminute eine klare Abseitsposition des Meudter Spielers aber Schiedsrichter Steinebach sah das anders und Marco Lauf erzielte das 1:1.  Bis zur Pause entwickelte sich eine offene Partie wo es auf beiden Seiten Chancen gab. Die besten für den VfL vergab Michael Trautmann per Kopf und mit einem Schuss aus 11 Metern. Auf der anderen Seite konnte sich Mert Zeycan auszeichnen. Mit dem 1:1 ging es in die Pause.

Nach der Pause ein vollkommen anderes Spiel. Der VfL Hamm kam engagiert aus der Halbzeit und dominierte nun die Partie. In der 60. Spielminute dann ein riesen Aufreger im Hammer Stadion. Andreas Krieger schoss einen Abpraller ins Meudter Tor doch der Schiedsrichter gab den Treffer zu Unrecht nicht. Unglaublich da der Ball für alle im Stadion nur für einen nicht, mehr als 50 cm hinter der Torlinie war. Doch der VfL machte weiter Druck auf das Gästetor. In der 65. Spielminute wurde Andreas Krieger im Strafraum gefoult und es gab folgerichtig Elfmeter. Marvin Franke ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und erzielte den verdienten Führungstreffer zum 2:1. Hamm wollte jedoch mehr und machte weiter ein gutes Spiel in Halbzeit zwei. In der 74. Spielminute ein mustergültiger Konter der Hämmscher. Der Ball lief schnell durch die eigenen Reihen und am Ende stand Philipp Höhner goldrichtig und erzielte nach Vorarbeit von Pascal Binneweiß das 3:1. Nach dem Tor war der Gast aus Meudt geschlagen und Hamm erspielte sich noch einige Torchancen die aber nicht genutzt werden konnten. Somit war der Sieg nach der überragenden 2.Halbzeit hochverdient und die Mannschaft des VfL bleibt weiter mit 3 Punkten Vorsprung Tabellenführer.

Es spielten: M.Zeycan – R.Kotlinski,F.Molzberger,B.Trautmann,J.Raack – A.Krieger,P.Höhner – M.Franke(P.Binneweiß),M.Trautmann(J.Görzen),D.Stoll(P.Bigus) – D.Krieger

Am Sonntag gehst nun zum Lokalderby nach Weyerbusch wo ein weiterer Schritt Richtung Meisterschaft gemacht werden kann. Anstoß ist um 14.30 Uhr in Weyerbusch.

Das Restprogramm der beiden Mannschaften im Titelkampf:

VfL Hamm: SSV Weyerbusch (A), SG Herdorf (H)

SG Niederroßbach: SG Herdorf (A), SG Wallmenroth (H)

Tabellenführung verteidigt

SG Steineroth – VfL Hamm 0:4 (0:2)

Der VfL Hamm bleibt nach einem 4:0 Sieg bei der SG Steineroth weiter mit 3 Punkten Vorsprung Tabellenführer der A-Klasse.

In den ersten 20 Spielminuten tat sich der Tabellenführer schwer ins Spiel zu kommen, was sicherlich auch dem nassen Untergrund lag. Trotzdem erspielte sich der VfL mehrere Torchancen, die aber ungenutzt blieben. In der 25. Spielminute setzte sich Daniel Krieger gegen seinen Abwehrspieler durch und erzielte das 1:0 für die Hämmscher. In der 32. Spielminute erzielte Philipp Höhner nach einer Ecke das 2:0 für Hamm. Kurz vor der Pause traf Michael Trautmann noch die Latte, so dass es mit einem hochverdienten 2:0 in die Halbzeit ging.

Nach der Pause spielte nur noch der VfL. Es dauerte bis zur 62. Spielminute ehe Andreas Krieger nach einem Freistoß von Michael Trautmann das 3:0 erzielte. Das 4:0 nur 5 Minuten später. Diesmal stand Daniel Krieger richtig und erzielte nach einem Pfostenschuss von Michael Trautmann den Endstand. Danach hatte der VfL sehr viel Ballbesitz und noch einige Torchancen die aber entweder kläglich vergeben wurden oder vom überragenden Torhüter der SG Steineroth vereitelt wurden.

Trotz der schlechten Bedingungen (keine Kabine, keine Dusche am Platz und platte Bälle) gewann der VfL Hamm souverän bei der SG Steineroth mit 4:0 und hat weiterhin alles selber in der Hand in Sachen Aufstieg.

Es spielten: M.Zeycan – R.Kotlinski,S.Trautmann,F.Molzberger,J.Raack – P.Höhner,A.Krieger(E.Neufeld) – M.Franke(P.Bigus),M.Trautmann,D.Stoll(J.Görzen) – D.Krieger

VfL punktet gegen Mündersbach

VfL Hamm - SG Mündersbach 5:2 (3:1

Am Sonntagnachmittag gewann der VfL Hamm souverän mit 5:2 gegen die Gäste aus Mündersbach.
Der VfL begann von Beginn an druckvoll und erspielte sich einige Chancen. Es dauerte nur bis zur 5. Spielminute ehe Philipp Höhner mit einem Linksschuss das 1:0 erzielte.
Fast im direkten Gegenzug ein unnötiges Foul am 16er, den Hakan Koc verwandelte.
Doch das Gegentor zeigte bei den Gastgebern keine große Wirkung. Die Mannschaft spielte immer weiter nach vorne und wurde in der 12. Minute belohnt. Daniel Stoll setzte sich im 16er durch und erzielte das 2:1 für den VfL. Die Mannschaft um Jens Hanas und Rene Rötzel kontrollierten nun die Partie und in der 30. Spielminute erzielte Daniel Stoll seinen 2. Treffer zum 3:1 für Hamm.
So ging es dann auch in die Halbzeit.
Nach der Pause direkt die erste Chance für den VfL aber diese wurde gerade noch im 16er geblockt.
Die Gäste versuchten nocheinmal alles und wurden in der 71. Minute durch einen Foulelfmeter belohnt.
Eric Neufeld konnte den Gäste Stürmer nur mit einem Foul stoppen und sah folgerichtig die Gelb-Rote Karte. Den fälligen Elfmeter verwandelte Rafet Alimi zum 2:3.
Aber auch in Unterzahl dominierte der VfL die Partie und Torjäger Michael Trautmann erzielte nach einem Solo das 4:2. Den Schlusspunkt dann in der 86. Spielminute. Philipp Höhner mit einem Freistoss den der Gäste Keeper nicht festhalten konnte und Julian Görzen stand Goldrichtig und erzielte den 5:2 Endstand.
Somit bleibt der VfL Zuhause ungeschlagen und feierte den 10 Heimsieg im 11 Heimspiel und die Mannschaft ist 4 Spieltage vor Schluss Tabellenführer der A-Klasse mit 3 Punkten Vorsprung auf die SG Niederroßbach.

Es spielten: M.Zeycan - R.Kotlinski,F.Molzberger(ab 80. M.Franke),B.Trautmann,J.Raack - P.Höhner,A.Krieger -
E.Neufeld,M.Trautmann(ab 83. J.Görzen),D.Stoll(ab 75. P.Bigus) - D.Krieger

   

Facebook

   

Nächste Termine  

Keine Termine gefunden
   
© ALLROUNDER

Login

Hier könnt ihr euch registirieren.

Ihr erhaltet dann wichtige Informationen

über die Fußballabteilung direkt per e-Mail.