VfL II: Ärgerliche Niederlage gegen Malberg

VfL Hamm II - SG Malberg/R II 0:2 (0:1)

"Das war eine unnötige Niederlage. Die erste Halbzeit haben wir total verschlafen und in der Zwoten einfach nicht das Glück gehabt um hier zu punkten", so das Resümee von VfL-Trainer Ingo Neuhaus. "Aufgrund der ersten Halbzeit haben wir den Sieg verdient. In der Zwoten war Hamm klar besser und wir hatten Glück einen Konter zum 2:0 abzuschliessen", ergänzte SG Trainer Heiko Lück.

Eigentlich wäre damit alles gesagt über das vermeintliche "Spitzenspiel" der BII-Klasse. Allerdings war das Spiel weit davon entfernt eines zu sein. Über 90 Minuten sah man von beiden Mannschaften nur Magerkost mit wenig Torchancen. Malberg hatte gerade mal eine in der ersten Hälfte die zur Führung reichte und der VfL kam gar nicht gefährlich vor das Gästetor. Lediglich ein Schuss von Patrick Bigus aus spitzem Winkel segelte über das Gästetor. Der Knackpunkt für das schlechte Spiel war bereits nach einigen Sekunden des Spiels, als sich Spielmacher Andreas Schindler verletzte und frühzeitig den Platz verlassen musste. "Das spielerische Element war hier bereits aus dem Spiel", so Neuhaus. So ging es mit dem einzigen Highlight, dem Tor von SG Stürmer Yannik Brücksken in der 22. Minute, in die Halbzeitpause.

Die Ansprache von Trainer Neuhaus zeigte Wirkung. Nun nahm der VfL endlich die Initiative und presste die SG mehr und mehr in die eigene Hälfte. Nun ergaben sich auch gute Möglichkeiten, die allerdings nicht zwingend genug waren, um SG Schlussmann Claudio Christmann ernsthaft zu gefährden. Genau in diese Drangphase setze erneut Yannik Brücksken einen Konter zum 2:0 für die Gäste.

Einen Schritt war Pascal Mast (VfL - rechts im Bild) in dieser Szene schneller. Leider reichte es am Ende nicht um auch das Spiel für sich zu entscheiden.

Der VfL erholte sich schnell von dem Gegentor und setzte sich weiter in der gegnerischen Hälfte fest. Nun wurden die Chancen zwingender. Pascal Binneweiss und Patrick Bigus hatten gute Möglichkeiten, wie auch Kapitän Matthias Sowa den Anschlusstreffer zu erzielen. "Heute sollte es einfach nicht sein. Aufgrund der zweiten Hälfte hätten wir sicherlich einen Punkt verdient. Die Mannschaft hat gekämpft und nach dem 0:2 weiter Moral bewiesen. Leider haben wir das Ding in der ersten Halbzeit verloren". Schliesst Neuhaus die Akte Malberg.

Am kommenden Sonntag kommt es erneut zu einem Spitzenspiel. Hier gastiert man am 30.03.14 um 14:30 Uhr in Lautzert beim aktuell Tabellenvierten der Liga.

   

Facebook

   

Nächste Termine  

Keine Termine gefunden
   
© ALLROUNDER

Login

Hier könnt ihr euch registirieren.

Ihr erhaltet dann wichtige Informationen

über die Fußballabteilung direkt per e-Mail.